Jungfuchs sitzt im Abwasserkanal fest

DETTINGEN. Jungfuchs verirrte sich im offen stehenden Abwasserkanal.

Alarmiert wurde der Kommendant telefonisch durch Ordnungsamtsleiter. In der Querstraße in Dettingen auf Höhe des Neubaus der Lindenhalle sitzt ein Tier in einem Abwasserkanal. Die Erkundung ergab, dass sich ein Jungfuchs durch einen offnstehenden Kontrollschacht auf der Baustelle in dem Kanal verirrt hatte.
Die Abteilung Dettingen erkundete bereits am Vortag den Bereich, das Tier lies sich jedoch nicht lokalisieren.
Es wurde die Feuerwehr Heidenheim nachgefordert, diese brachte einen Käscher und eine Transportbox zur Einsatzstelle. Versuche das Tier anzulocken schlugen fehl.
Es wurde ein Kanalinspektionsfahrzeug der Fa. Eisenring angefordert. Mittels Kanalsichtkissen wurden verschiedenen Bereiche des Abwassersystems verschlossen und anschließend der Bereich mit einer Kamerasonde befahren. Das Tier begab sich dadurch in einen Startschacht in der Querstraße. Dort konnte es durch eine Einsatzkraft gefangen und in die Box verbracht werden. Die Feuerwehr Heidenheim brachte das Tier dann ins Kreistierheim.
Die gesamten Maßnahmen wurden durch Mitarbeiter der Gemeinde unterstützt.

Kommentare sind geschlossen