Gerstetten

Fahrzeuge - Abteilung Gerstetten

HLF 20

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/46

Typ: Hilfeleistungs- & Löschfahrzeug

Das Gerstetter HLF ist als Erstausrückendes Fahrzeug der Gesamtgemeinde konzipiert. Mit seiner Beladung, die sowohl für Brandeinsätze, als auch technische Hilfe ausgelegt ist, kann es nahezu alle möglichen auftretenden Einsatzszenarien bearbeiten. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe. Im Mannschaftsraum sind speziell für Brandeinsätze drei Pressluftatemgeräte verlastet. Diese können bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle von der Mannschaft einsatzklar und aufgesetzt werden.

Das HLF verfügt über einen Wassertank mit 2600 Liter Fassungsvermögen und einen Schaummitteltank mit 120 Liter. Das Schaummittel kann direkt zugemischt werden.

MTW

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/19

Typ: Mannschaftstransportfahrzeug

Der MTW ist laut Norm dafür gedacht die Mannschaft zu transportieren.

Der Gerstetter MTW wurde mit zusätzlicher Beladung ausgerüstet und dient als Einsatzleitungsfahrzeug, nicht zuletzt, da er das schnellste Fahrzeug des Fuhrparks in Gerstetten ist.

LF 16-TS

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/45

Typ: Löschfahrzeug

Das LF 16-TS ist ein Löschfahrzeug. In Gerstetten ist es zusätzlich mit einem sogenannten Rettungssatz ausgerüstet um z.B. eingeklemmte Personen nach einem Verkehrsunfall befreien zu können. Das LF führt kein Wasser mit.

Während der Anfahrt zur Einsatzstelle können im Mannschaftsraum zwei Kameraden bereits Atemschutzgeräte aufsetzen und sich einsatzklar machen.

TLF 16/25

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/23

Typ: Tanklöschfahrzeug

Das TLF ist auch wie das LF ein Fahrzeug zum Zwecke der Brandbekämpfung. Es führt jedoch wie es der Name schon vermuten lässt einen Wassertank mit sich. Im Einsatzfall kann auf diesen sofort zugegriffen werden ohne zuerst eine Wasserversorgung aufbauen zu müssen. Während der Anfahrt zur Einsatzstelle können im Mannschaftsraum zwei Kameraden bereits Atemschutzgeräte aufsetzen und sich einsatzklar machen.

SW 2000

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/63

Typ: Schlauchwagen

Aufgrund der teilweise unzureichenden Wasserversorgung, hauptsächlich auf Aussiedlerhöfen im Gemeindegebiet, ist es unerlässlich eine zusätzliche Wasserversorgung aufzubauen. Aus diesem Grund sind auf dem SW 2000 Meter trockenes Schlauchmaterial verladen, die größten Teils während dem Fahren ausgelegt werden können.

DL(A)-K 18/12

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/32

Typ: Hubrettungsfahrzeug

Dieses Fahrzeug ist unschwer zu erkennen für das Arbeiten in Höhen gedacht. So können zum Beispiel bei Bränden Personen aus dem Gebäude gerettet werden oder Feuerwehrmänner an den Brandherd gelangen. Der sogenannte "Rettungskorb" am Ende der Leiter ist mit einer Selbstschutzanlage ausgerüstet, der die im Korb befindlichen Personen vor Hitze und Funkenflug schützt. Weiter sind zwei fest installierte und ein aufsteckbarer Scheinwerfer dabei. Über eine erweiterte Vorrichtung können z.B. Krankentragen vom Rettungsdienst aufgenommen werden, um Personen über den Fensterweg zu befördern wenn dies über andere Wege nicht mehr möglich ist. Auch das Heben von Lasten wie zum Beispiel einer verunglückten Person aus einem Schacht ist mit diesem Fahrzeug machbar.

GW-T

Funkrufname: Florian Gerstetten 1/74

Typ: Gerätewagen Transport

Der GW-T ist unser Allzweckfahrzeug. Auf der beplanten Ladefläche wird so ziemlich alles transportiert was nicht anderweitig auf Fahrzeugen verladen ist.

Kommentare sind geschlossen