Saisonauftakt der Wettkampfgruppen beim Oberpfalzcup in Amberg

2015-05-16_BLAAmberg_3
Mit Vollgas über die Wand!

Am 16. Mai war in Amberg /Oberpfalz der Auftakt in die Freiluftsaison für unsere Wettkampfgruppen. Hier konnte man das Bundesleistungsabzeichen des DFV sowie das Abzeichen der Oberpfalz ablegen. Bei dieser Veranstaltung nahmen insgesamt 89 Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet, sowie aus Österreich, Südtirol und Tschechien teil. Die Gruppe Gerstetten 1 nahm an beiden Wettbewerben (BLA und Oberpfalz) teil, wobei die Abnahme zum Bundesleistungsabzeichen auch in die Wertung zum Deutschlandpokal (Wertung der 3 besten Ergebnisse aller bundesdeutschen Gruppen) hinzugezogen wurde. Die Gruppe wurde auf Grund von personellen Engpässen aus Mitgliedern  von Gerstetten 1 und Gerstetten 3 ( das Team, das im März den Gerstetter Kuppelcup gewonnen hatte!) zusammengestellt. Im ersten Durchgang wurde das Bundesleistungsabzeichen des DFV angegangen. Beim ersten Wettkampf der Saison stellten sich dann doch noch ein paar Unsicherheiten ein. Trotzdem erreichte die Gruppe eine Zeit von 46,3 Leider gab es auch 5 Fehler dazu. Der Staffellauf wurde in der Zeit von 62,2 absolviert (mit Hindernisse). Durch ihre Leistungen erreichte das Team Gerstetten 1 eine Spitzenplazierung. Es wurde der 3. Platz von von 40 in diesem Wettbewerb angetretenen Mannschaften.

2015-05-16_BLAAmberg_1
Angriffstrupp in Action

Im zweiten Durchgang startete das Team in der Wertung Oberpfalzcup. Hier merkte man schon vor dem Start, dass das Team nicht mehr ganz so nervös war, wie vor dem 1. Durchgang. Wenn auch hier nicht alles ganz reibungslos lief war es insgesamt ein sehr gut gelungener Löschangriff. Mit einer Zeit von 42,99 sek. und 5 Fehlerpunkten im Löschangriff, sowie 56,2 sek.  für den Staffellauf (ohne Hindernisse) konnte das Team zufrieden sein. Dies sollte sich letztendlich auch im Ergebnis der Tageswertung widerspiegeln. Auf den 9. Platz von insgesamt 89 teilnehmenden Teams in dieser Wertung kann die Gruppe stolz sein. Diese Plazierung war schon mehr, als man sich für den ersten Wettkampf vorgenommen hatte.

2015-05-16_BLAAmberg_2
Überprüfen der Ausrüstung und Geräte beim Wassertrupp

Premiere in Amberg hatte unsere neu gegründete Gruppe Gerstetten 2. Diese Gruppe besteht aus Mitgliedern der aktiven Wehr, sowie Mitgliedern aus der Jugendfeuerwehr. Auf Grund des Alters (16 Jahre) einiger Teammitglieder ( Feuerwehrangehörige aus BW dürfen erst ab 17 Jahren in die aktive Wehr) konnte das Team noch nicht im Bewerb des Bundesleistungsabzeichens starten. Somit ging sie im Bewerb des Oberpfalzcup ins Rennen. Schon bei der Anmeldung kurz vor dem Wettbewerb war die große Nervosität bei dem jungen Team deutlich spürbar (sehr große Stille bei allen Wettkämpfern!). Doch das neu formierte Team schlug sich in ihrem ersten Wettkampf bravourös. Den Löschangriff beendeten sie mit einer Zeit von 55,76 sek. Leider kamen hier 10 Fehlerpunkte dazu. Für den Staffellauf benötigten die 8 Gruppenmitglieder 63,6 sek.  Am Ende belgte das Team um Gruppenführerin Annika Maurer einen hervorragenden 24. Platz (von 40 teilnehmenden Teams).Am ersten Wettkampf war dies eine tolle Leistung auf der sich für die Zukunft aufbauen lässt (wenn das Training nicht vernachlässigt wird!).

Es ergeht ein herzlicher Glückwunsch an die beiden Teams für die tollen Leistungen!!

Weitere Termine unserer Wettkampfgruppen:

03.-05.07. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Mank (Niederösterreich)

11.07. Landespokal in Ruppach-Goldhausen (Rheinland Pfalz)

18.07. Landesausscheidungen Baden-Württemberg in Böblingen-Sindelfingen (auf dem Flugfeld). An diesem Wettbewerb gilt es für die Gruppen aus BaWü sich für die Deutschen Meisterschaften 2016 in Rostock zu qualifizieren.

19.09. Landespokal in Hasselroth-Gondsroth (Hessen)

 

2015-05-16_BLAAmberg_4
Vordere Reihe v.l.n.r : Annika Maurer, Alex Burger, Gregor Mendes, Manuel Mack, Dominik Pfendert, Max Frisch, Chris Gröner, Marco Neher, Atakan Cayli Hintere Reihe v.l.n.r: Abt.-Kdt. Bernd Jooß, Katja Rau, Wolfgang Pflanz, Emre Günes, Timo Schmid, Christian Baur, Jürgen Bosch, Nico Fischer, Wolfgang Bosch, Patrick Schiller