Flächenbrand in Straßengraben – größerer Schaden wurde verhindert

GERSTETTEN. Flächenbrand in Straßengraben – Übergreifen auf Maisfeld konnte verhindert werden.

Ein Autofahrer bemerkte im vorbeifahren einen Flächenbrand im Straßengraben an der Landesstraße zwischen Gerstetten und Gussenstadt. Nachdem er den Brand bei der Leitstelle gemeldet hatte, wurde gegen 17:50 Uhr die Abteilung Gerstetten zur Brandstelle alarmiert.

Diese rückte mit zwei Löschfahrzeugen an, um den Flächenbrand zu löschen. Hierdurch konnte die Ausbreitung eingedämmt und ein Übergreifen auf ein angrenzendes Maisfeld verhindert werden. Anschließend wurde der Bereich auf Glutnester kontrolliert. Zudem wurde der Straßengraben mit Wasser begossen um ein erneutes entflammen zu verhindern.

Auslöser für den Brand könnten Glasscherben oder eine weggeworfene Zigarette gewesen sein.

Bildquellen: KFV Heidenheim

Kommentare sind geschlossen.