Hauptversammlung der Abteilung Gussenstadt

Jonas Mauthner ergänzt das Führungstrio der Gussenstadter Wehr

Bei der Hauptversammlung der Gussenstadter Feuerwehrabteilung standen Wahlen auf dem Programm

GUSSENSTADT. Die Gussenstadter Feuerwehr hat ein ruhiges Jahr hinter sich: Ohne größere Einsätze konnte das Dienstjahr beendet werden. Die Personalstärke und der Ausbildungsstand sind auf gutem Niveau, wie sich bei der Hauptversammlung zeigte.

Im Feuerwehrgerätehaus blickte Abteilungskommandant Thomas Kolb zunächst auf die Geschehnisse im abgelaufenen Jahr zurück. Es gab vergleichsweise wenig Einsätze: Vier Mal wurde die Gussenstadter Wehr alarmiert: Neben einem Technische Hilfeeinsatz wurde die Abteilung zu drei Brandeinsätzen alarmiert.  

Um Einsatzbereit zu bleiben, wurden 19 Übungsabende, sowie ein Atemschutzsonderdienst absolviert. Auch im vergangenen Jahr wurden wieder zahlreiche Lehrgänge besucht, sodass die Wehr über einen sehr guten Ausbildungsstand verfügt.

Im abgelaufenen Jahr gab es vier Übertritte aus der eigenen Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung zu verzeichnen. Somit beläuft sich der Mitgliederstand der Abteilung zum Jahresende 2018 auf 34 Feuerwehrangehörige.

Die Jugendfeuerwehr hat derzeit 13 Mitglieder, davon sind sechs Mädchen. Die Jugendwehr traf sich zu 65 Diensten und weiteren Aktivitäten wie der Leiter der Jugendfeuerwehrgruppe Simon Junginger erläuterte. 2018 fand eine Hauptübung mit den restlichen Jugendgruppen der Gemeinde in Heldenfingen statt. Außerdem nahm die Jugendgruppe beim Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises in Nattheim teil.

Schriftführer Daniel Jäger ließ die geselligen Aktivitäten Revue passieren. Zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr gehörten der Tages-Ausflug nach Laichingen, der Bauernhauhock am Vatertag sowie das Maibaumstellen am Dorfplatz.
Auch zu erwähnen ist die Renovierung des Gerätehauses, hierbei hat die Abteilung rund 300 Stunden in Eigenleistung investiert.

Kassierer Ralf Staudenmaier legte eine geordnete Kassenführung vor, was die Kassenprüfer Markus Vollmer und Timmy Burger bestätigten.

Bei der Entlastung bescheinigte Ortsvorsteher Werner Häcker allen Amtsträgern eine “hervorragende Arbeit” und dankte der Wehr im Namen aller Bürger für alle Arbeit. Der Ortsvorsteher war sehr erfreut über die nun 34 aktiven Einsatzkräfte in der Gussenstadter Wehr. Großen Lob sprach er auch der Jugendfeuerwehr aus und freute sich, dass die Jugendarbeit in Gussenstadt so hervorragend funktioniert.
Sehr erfreut war er auch über die Renovierung des Gerätehauses in Eigenleistung durch die Feuerwehrabteilung. Die Feuerwehrabteilung hat der Gemeinde so viel Geld gespart, obwohl die Gemeinde eigentlich dafür verantwortlich wäre.

Bei den Wahlen galt es einen stellvertretenden Abteilungskommandanten zu wählen. Thomas Kolb, dessen Amtszeit in einem Jahr zu Ende ist, möchte diese auch nicht verlängern. Deswegen soll jetzt schon eine zukünftiger Abteilungskommandant eingelernt werden.

Jonas Mauthner wurde bei einer geheimen Wahl einstimmig als Stellvertretender Abteilungskommandant gewählt. Den Wahlausschuss bildeten: Kommandant Michael Zimmermann, Ortsvorsteher Werner Häcker und Abteilungskommandant Thomas Kolb.

Die Abteilungsführung der Gussenstadter Wehr besteht nun aus: Abteilungskommandant Thomas Kolb, dessen Stellvertreter Thomas Häcker und Jonas Mauthner.

Manuel Jooß und Timmy Burger wurden als Kassenprüfer gewählt.

Kommandant Michael Zimmermann Beglückwünschte die neu Gewählten zu ihren Ämtern. Er zeigte sich zufrieden, dass auch „junge“ Leute Verantwortung übernehmen möchten. Sehr erfreut zeigte er sich auch über die Mannschaftsstärke der Abteilung, „vor 10 Jahren war das noch anders“ so Zimmermann weiter.
Außerdem erwähnte Zimmermann die neu beschaffte Tagesdienstkleidung für alle Abteilungen.

Unter dem Punkt Ehrungen, Beförderungen, Verabschiedungen, Neuaufnahmen gab es dieses Jahr einige Punkte: Daniel Hollmann, Alexander Köpf, Markus Ruoff, Simon Junginger und Michael Bosch wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Markus Kerler wird bei der Hauptversammlung der Gesamtwehr zum Hauptlöschmeister befördert.
2 Austritte hat die Abteilung zu vermerken.

Zum Schluss gab Abteilungskommandant Kolb noch einen kurzen Ausblick auf die Aktivitäten in diesem Jahr.

Kommentare sind geschlossen.