Hauptversammlung der Feuerwehr Abteilung Dettingen

DETTINGEN. Feuerwehr hält Rückblick

Am Samstag den 07. März fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gerstetten Abteilung Dettingen in deren Schulungsraum statt. Abteilungskommandant Jan Kupferschmid konnte neben den zahlreich erschienenen Kameraden und Kameradinnen auch die Dettinger Vertreter aus dem Gemeinde- und Ortschaftsrat begrüßen.

Im Bericht des Abteilungskommandanten wurde das zurückliegende Jahr in Zahlen und Fakten beleuchtet. Zum Jahreswechsel betrug die Anzahl der aktiven Feuerwehrangehörigen in Dettingen 31 Kräfte, darunter fünf Frauen. In insgesamt 35 Übungsdiensten wurde das erlernte Wissen aufgefrischt und bei Übungen gefestigt. Im Gegenzug musste auch bei 14 Ernstfällen schnelle Hilfe unter Beweis gestellt werden. Bei fünf weiteren Einsätzen wurden Verkehrsdienste oder Maßnahmen der Brandverhütung geleistet. Fünf Teilnehmer der Abteilung legten im vergangenen Jahr das Leistungsabzeichen in Bronze ab, was einen zusätzlichen Übungsaufwand bedeutete. Aber nicht nur feuerwehrtechnisch war 2019 einiges geboten. Neben der Renovierung des Schulungsraumes standen auch etliche kameradschaftliche Aktivitäten auf dem Programm. Der Jahresausflug führte die Abteilung nach Meßkirch zu „Campus Galli“ und am zweiten Tag an den Bodensee zu einer Kanufahrt. Im September fand das Treffen mit der Partnerwehr aus Fröbersgrün in Dettingen statt.

Es folgte der Bericht des stellvertretenden Jugendgruppenleiters Uwe Klein. Dieser berichtete von den zahlreichen Aktivitäten der Jugendgruppe, zu welchen sich die neun Mädchen und zehn Jungen alle 14 Tage treffen. Schriftführer Bernd Döll gab der Versammlung einen Einblick in die Arbeit des Ausschusses, welcher sich zu drei Sitzungen getroffen hatte. Über die Finanzen der Abteilung berichtete der Kassenverwalter Bernd Martin. Die tadellose Arbeit des Kassenverwalters wurde von Kassenprüfer Thomas Chodura bestätigt. Bernd Martin legte nach 13 Jahren sein Amt als Kassenverwalter nieder. Für seine geleisteten Dienste dankten ihm seine Kameraden. Als Dankeschön erhielt er einen Geschenkkorb überreicht. In Zukunft wird sich Tobias Melzer um die Finanzen der Abteilung kümmern. Im Anschluss wurde die komplette Führungsmannschaft durch die Versammlung einstimmig entlastet.

Ortsvorsteherin Anette Lindenmaier dankte in Ihrem Grußwort den ehrenamtlichen Feuerwehrleuten aus Dettingen, für ihre geleistete Arbeit. Die Bürgerinnen und Bürger können dank der gut ausgebildeten und motivierten Mannschaft jederzeit ruhig schlafen und sich auf die schnelle und kompetente Hilfe verlassen. Aber auch bei der Durchführung des Kinder- und Dorffestes sei die Feuerwehr immer eine verlässliche und tatkräftige Stütze.

Auf 15 Jahre Dienstzeit konnte Florian Bretzger zurückblicken. Hierfür wird er das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze erhalten. Auf stolze 25 Jahre treuen Dienst kommt Thomas Chodura, was mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber gewürdigt wird. Übertritte von der Jugendgruppe in die Aktive Wehr wurde zwei vollzogen. Annika Dürr und Marc Baier wurden an der Hauptversammlung als Feuerwehrmann/frau auf Probe übernommen. Dem gegenüber steht auch ein Austritt, Julia Beck hat ihren Dienst in der Abteilung Dettingen beendet. Somit beträgt der aktuelle Personalstand der Einsatzabteilung 32 Mitglieder.

Abteilungskommandant Jan Kupferschmid bedankte sich bei allen Mitgliedern der Abteilung für deren Unterstützung und das entgegen gebrachte Vertrauen. Er gab noch einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2020 und lud im Anschluss alle Teilnehmer der Hauptversammlung zu einem gemeinsamen Vesper ein.

 

 

 

v.l.n.r.: Marc Baier, Florian Bretzger, Bernd Martin, Thomas Chodura, Annika Dürr, Jan Kupferschmid

Kommentare sind geschlossen.