Sturmtief “Niklas” trifft Gerstetten

Das Sturmtief “Niklas”,  das am 31. März 2015 über Deutschland tobte,  traf auch die Gerstetter Alb.

Um 13:21 Uhr wurde die Feuerwehr Gerstetten Abteilung Gerstetten zu zwei umgestürzten Bäumen gerufen. Ein Baum stürzte auf der Landesstraße L1165 von Gerstetten in Richtung Altheim auf die Fahrbahn. Ein weiterer Baum stürzte in einem Waldstück auf der K3017 kurz vor Sontbergen. Die Fahrbahnen wurden vom Sturmholz befreit und wieder für den Verkehr freigegeben.

20150331_Unwetter_01Aufgrund der akuten Wetterlage wurde vorbereitend das Führungshaus für Großschadenslagen im Gerstetter Geräthaus eingerichtet .

Gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr dann in die Keplerstraße gerufen. Dort drohte ein tonnenschwerer Deckel in einer Höhe von ca. 26 Meter von dem Sturm mitgerissen zu werden. Versuche die Gefahrenquelle mit Hilfe der Drehleiter zu eliminieren scheiterten. Der Bereich wurde weiträumig abgesichert.