Drehleiter unterstützt Rettungsdienst

Der Rettungsdienst wurde wegen eines medizinischen Notfalls nach Gussenstadt in die Valentin-Thierer-Strasse gerufen.

Die Räumlichkeiten haben einen Transport des Patienten über das Treppenhaus nicht zugelassen, so dass der Notarzt entschied ihn über die Drehleiter der Feuerwehr vom Obergeschoss nach unten zu befördern.

Die Mannschaft der Abteilung Gerstetten wurde deshalb um 04:46 Uhr alarmiert um den Rettungsdienst zu unterstützen.

Der Patient wurde erfolgreich nach unten gebracht und dort an den Rettungsdienst übergeben, um zur weiteren Versorgung in eine Klinik gebracht zu werden.

Kommentare sind geschlossen.