Küchenbrand glimpflich ausgegangen

GERSTETTEN. Küchenbrand – Feuer breitete sich nicht weit aus

Am Sonntag Vormittag gegen 10:10 Uhr ging ein Notruf in der Aalener Leitstelle ein. Gemeldet wurde ein Küchenbrand im Gerstetter Starenweg. Der Brand wurde durch sich entzündendes Fett in einer Pfanne ausgelöst, woraufhin die Abteilungen Gerstetten und Heuchlingen alarmiert wurden.

Als die Feuerwehr wenige Minuten nach dem Alarm an der Einsatzstelle eintraf, war das Feuer, das sich lediglich im Bereich oberhalb des Herdes entwickelte, bereits aus.

Durch die Dunstabzugsanlage wurde das Feuer in die Küchenzeile eingesogen. Die Feuerwehr zerlegte deshalb die Zeile im Bereich der Abluftkanäle um dort mit der Wärmebildkamera evtl. vorhandene Glutnester aufzuspüren.

Die Feuerwehr Gerstetten war für ca. 1 Stunde und mit 5 Fahrzeugen im Einsatz.

Kommentare sind geschlossen.