Nordsee-Reise der Altersabt. nach Hattstedt-Wobbenbüll

Freundschaftsbesuch bei der Partnerwehr “Hattstedt Wobbenbüll”  in Schleswig-Holstein an der Waterkant.

Vom 28.08.- 01.09.2019 besuchte eine Gruppe der Altersabteilung mit Frauen die Kameraden der (Ehrenabteilung)  in Hattstedt Wobbenbüll. Die Partnerschaft besteht seit 40 Jahren, deshalb bestand schon länger ein beidseitiger Wunsch ein Wiedersehen zu feiern.

Nachdem das Programm und der Termin fixiert war, traten wir die Reise per Bahn an.

Wir durften 5 Tage ein Kaiserwetter genießen, dass uns bei den Landausflügen voll ins Programm passte.

Angekommen nach einer langen aber entspannten Reise wurden wir herzlich empfangen und mit einer kleinen Stärkung begrüßt.

Jochen Oldenburg und seine Frau Edith erläuterten das Programm und verteilten uns auf die entsprechenden Quartiere.

Am 2.Tag stand eine Stadtbesichtigung in Husum auf dem Programm, am frühen Nachmittag fuhren wir zu der Schleuse Holmer Siel zu einer Betriebsbesichtigung.

Der Siel Wärter Holger Kröns erläuterte den Küstenschutz, die Leute würden immer bis zum Nabel im Seewasser stehen, wenn wir keine Deiche hätten und sie würden in Süßwasser ertrinken, wenn wir keine Siele hätten.  Er ist für die Regulierung zuständig für 32500 ha Binnenland.

Gegen Spätnachmittag war der Besuch der Hallig „Nordstrandisch Moor“ auf dem Programm. Mit einer Schienenbahn (Halliglore)  fuhren wir durch das Wattenmeer zur Hallig.

Der Lokführer ist selbst ein Bewohner der insgesamt 18 Bewohner auf der Hallig, er erläutere uns wie der Alltag in ruhigen bzw. in stürmischen Zeiten abläuft. Sogar eine Schule mit 4 Schülern ist auf der Hallig beheimatet.

Am 3. Tag stand eine Rundreise durch Nordfriesland an, bei Hochsommerlichen Temperaturen genossen wir die Küstenlandschaft, der Abend endete auf Nordstrand beim Sandschollen-Essen in einem Restaurant.

Am 4. Tag fuhren wir nach Büsum, auf dem Programm stand Wattwanderung mit anschließender Stadtbesichtigung.

Gegen Spätnachmittag fand ein gemeinsames Grillen am Gerätehaus statt.

Anschließend kam der ehrenvolle Teil, wo gegenseitig Dankesworte bzw. ein Gastgeschenk überreicht wurde. Der Abend endete mit einem Bildvortrag aus früheren Zeiten.

Leider mussten wir am Sonntag wieder die Heimreise antreten. Es war für jeden ein Erlebnis bei Sonnenschein pur.

Bedanken möchte ich mich stellvertretend, bei den Kameraden mit Frauen aus Hattstedt – Wobbenbüll, für die herzliche Gastfreundschaft-Bewirtung-Fahrdienst und das Programm, dass unseren Vorstellungen voll entsprach.

Wir würden uns freuen, wenn in absehbarer Zeit ein Treffen mit den Kameraden u. Frauen aus Hattstedt – Wobbenbüll, auch in Gerstetten realisiert werden könnte.

Kommentare sind geschlossen.