Umgestürzter Baum versperrt dem Rettungsdienst den Weg

DETTINGEN. Die Feuerwehr musste für den Rettungsdienst einen umgestürzten Baum beseitigen

Auf einem Wanderweg im Eselsburger-Tal, nahe der Bindsteinmühle, kam es zu einem Fahrradunfall. Der zur Hilfe geeilte Rettungswagen konnte die Unfallstelle nicht direkt erreichen, da ein paar Hundert Meter zuvor ein umgefallener Baum den Weg versperrte. Die Besatzung des Rettungswagens forderte daraufhin die Feuerwehr an, um den Baum zu entfernen und eine Weiterfahrt auf dem engen Wanderweg zu ermöglichen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte die Besatzung des Rettungswagen den verunglückten Fahrradfahrer bereits zu Fuß erreicht und medizinisch versorgt. Mit einer Motorkettensäge konnte der Baum zersägt und zur Seite geräumt werden. Danach war es dem Rettungsdienst möglich den Patienten in den Rettungswagen zu verladen und in die Klinik zu fahren.

Kommentare sind geschlossen.