Vermuteter Brand

GERSTETTEN Piepston ruft die Abteilung Gerstetten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf den Plan.

Am Freitagmorgen, kurz nach 0 Uhr hatte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses verdächtige Piepsgeräusche in einer Wohnung wahrgenommen. Zwar konnte kein Brandgeruch festgestellt werden, jedoch reagierte die Nachbarin nicht auf Klingel- und Klopfgeräusche. Die besorgte Bürgerin vermutete daher, dass es sich hierbei um einen ausgelösten Rauchmelder handelte und informierte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte die Bewohnerin mittlerweile die Wohnungstür geöffnet. Bei den Piepstönen handelte es sich um einen Wecker. Ein Einsatz der Feuerwehr war daher nicht erforderlich.

Kommentare sind geschlossen