Brand Landwirtschaftliches Anwesen

Einsatzbericht

Mehrere Notrufe gingen bei den Leistellen Ostalb und Göppingen ein. “Es brennt auf einem langwirtschaftlichen Anwesen zwischen Gussenstadt und Waldhausen!”

Sofort wurde Alarm für die Abteilung Gussenstadt und Gerstetten ausgelöst. Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein durch die Nacht weit zu sehen. Vor dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde vom Einsatzleiter Vollalarm für alle Abteilung der Feuerwehr Gerstetten ausgelöst, der Gerätewagen Atemschutz sowie der Führungsgruppe des Landkreises Heidenheim wurden zur Einsatzstelle beordert. Von Landkreis Göppingen fuhr ein Löschzug der Feuerwehr Geislingen an sowie die Feuerwehren Böhmenkirch und Waldhausen.

Dem massiven Einsatz von Mannschaft und Gerät mit mehreren Löschfahrzeugen, Drehleitern und Pumpen ist es zu danken, dass das angrenzende Wohnhaus und ein Unterstand für Geräte und Maschinen nicht zu Schaden kamen. Die in Brand geratene Lagerhalle für Getreide und Heu konnte zum Teil gehalten werden.

Das noch stark rauchende und immer wieder auflodernde Heu wurde mit Greifbaggern auseinander gezogen und stark benässt auf den angrenzenden Ackerflächen ausgebracht. Die Nachlöscharbeiten und Brandwache dauerten bis in den späten Donnerstag Nachmittag.

Während des Einsatzes konnten sich die Mannschaft am Sammelplatz ausruhen und stärken, denn das DRK hatte eine Versorgungsstation mit Zelt eingerichtet, in der sich die Mannschaft in den Pausen regenerieren konnte.