Führungswechsel bei der Feuerwehr in Dettingen

DETTINGEN: Nach 10 Jahren gibt Rainer Dürr das Amt des Abteilungskommandanten ab.

Am Samstag den 17. Februar fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gerstetten Abteilung Dettingen statt. Abteilungskommandant Rainer Dürr konnte im voll besetzten Musikerheim die Ortsvorsteherin Anette Lindenmaier, zahlreich erschienene Ortschafts- und Gemeinderäte, den Kommandant der Feuerwehr Gerstetten Michael Zimmermann sowie etliche Kameraden aus der Aktiven-, Alters- und Jugendmannschaft recht herzlich begrüßen.

In seinem Bericht schilderte Dürr kurz mit Zahlen und Fakten den aktuellen Stand der Abteilung. Zum 31.12.2017 belief sich der Mitgliederstand auf 32 Angehörige, davon vier weiblich. Der Altersdurchschnitt der Mannschaft liegt bei 31,8 Jahren. Der Alters- und Ehrenabteilung gehören derzeit 20 Mitglieder an.

Im vergangenen Jahr wurden 27 Dienste abgehalten. Zusätzlich nahmen noch mehrere Kameraden an Lehrgänge auf Kreisebene, sowie an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal erfolgreich teil.

Bei 12 Einsätzen wurde die Hilfe der Ehrenamtlichen in Anspruch genommen. Neben vier Brandeinsätzen wurde die Abteilung Dettingen noch zu vier technischen Hilfeleistungen, einer Tierrettung und drei Täuschungsalarme durch Brandmeldeanlagen gerufen. Wie jedes Jahr wurden zusätzlich noch mehrere Verkehrsdienste und ein Brandschutzunterricht an der Dettinger Grundschule durchgeführt.

Ganz besonders liegt Dürr die Renovierung des Schulungsraumes der Feuerwehrabteilung auf dem Herzen. Seit der Einweihung des Gerätehauses 1975 wurden im Schulungsraum nur kleinere Renovierungsarbeiten und Reparaturen durchgeführt. Nach über 42 Jahren ist die Einrichtung in die Jahre gekommen und sollte auch dringend ersetzt sowie der Schulungsraum komplett renoviert werden. Bereits seit dem Jahr 2014 gab es diesbezüglich zahlreiche Gespräche mit der Gemeindeverwaltung, an der Umsetzung scheitert es aber noch bis heute!

Auf den Bericht des Abteilungskommandanten folgte der des Jugendgruppenleiters Tobias Melzer. Dieser ging kurz auf die verschiedenen Aktivitäten der Jugendgruppe Dettingen im vergangenen Jahr ein. Besonders hervorzuheben war dabei das durchgeführte Zeltlager zu Beginn der Sommerferien in Dornbirn. Dort standen neben Wanderungen auch verschiedene Ausflüge auf dem Tagesprogramm.

Im vergangenen Jahr konnten sieben Neueintritte in die Jugendgruppe verbucht werden. Julia Kalafus, Christian Bart, Jonathan Spielvogel, Felix Nies, Jens Stängle, Fabian Dürr und Manhal Alrejou erhöhten den Mitgliederstand auf stolze 19 Jugendliche, davon vier weiblich.

Anschließend ließ Schriftführer Bernd Döll das vergangene Dienstjahr nochmals detailliert Revue passieren und gab Einblicke in die Tagesordnungen der verschiedenen Ausschusssitzungen sowie in die kameradschaftlichen Aktivitäten. Highlight waren hier der Familienausflug nach Tripsdrill und der Besuch der Partnerwehr Fröbersgrün.

Kassierer Bernd Martin legte einen vorbildlichen Kassenbericht vor, dem die Kassenprüfer Thomas Chodura und Cathrin Becher nur zustimmen konnten.

Die Entlastung der Abteilungsführung wurde durch Ortsvorsteherin Anette Lindenmaier durchgeführt, diese erfolgte einstimmig. In ihrer Ansprache dankte die Ortsvorsteherin für die Zeit und das Engagement aller Dettinger Feuerwehrleute, für das Wohl der Allgemeinheit. Außerdem lobte sie den hohen Ausbildungsstand der Mannschaft.

Es folgten die Grußworte des Kommandanten Michael Zimmermann. Er bedankte sich bei Rainer Dürr, allen Funktionären und der gesamten Mannschaft für deren Einsatz für die Feuerwehr. Er freute sich über die stabile Mannschaftsstärke der Einsatzabteilung und der gut aufgestellten Jugendgruppe in Dettingen.

Der nächste Tagesordnungspunkt galt den Ehrungen und Beförderungen.  Dürr konnte Axel Kolb für seinen 25 jährigen Dienst in der Feuerwehr ehren. Bei baulichen Maßnahmen steht Kolb immer mit Rat und Tat zur Seite. Markus Witzig wird zum Oberlöschmeister ernannt. Beide Ehrungen werden an der Gesamthauptversammlung offiziell durchgeführt.

Anschließend konnte Dürr Andreas Eberhardt, Sebastian Mack und Lukas Reinhardt aus der Jugendgruppe in die Einsatzabteilung auf Probe übernehmen. Außerdem konnte er Julia Beck, welche bereits in einer anderen Feuerwehr tätig war, in die Abteilung aufnehmen. Der neue Mitgliederstand beläuft sich somit auf 36 Aktive.

Es folgte der Tagesordnungspunkt Wahlen. Da sich Rainer Dürr nach zwei Amtsperioden, nicht mehr für das Amt des Abteilungskommandanten zur Verfügung stellte, gab es Neuwahlen. Jan Kupferschmid wurde einstimmig in dieses Amt gewählt. Außerdem wurde Patrick Huslig als zweiter stellvertretender Abteilungskommandant gewählt. Michael Zimmermann sprach den beiden seine Glückwünsche aus und bedankte sich bei Maike Kupferschmid, welche sich ebenfalls für das Amt als zweite stellvertretenden Abteilungskommandantin zur Verfügung stellte.

Im Anschluss an die Wahlen bedankte sich der stellvertretende Abteilungskommandant Jürgen Junginger im Namen der Mannschaft bei Dürr für seinen hohen Einsatz und sein eingebrachtes Engagement. Auch Rainer Dürr nutze die Gelegenheit um sich für die erhaltene Unterstützung, sei es seitens Abteilung, Feuerwehrführung und Gemeinde, zu bedanken.

Jan Kupferschmid bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Er freut sich auf die Herausforderung und richtete noch einige Worte an die Versammlung. Dabei lobte er seinen Vorgänger für die tolle Arbeit und bedankte sich bei dem Betreuerstab für die Arbeit mit den Jugendlichen. Er mahnte aber auch daran, das Ehrenamt nicht zu überfordern. Stattdessen sollte es seitens der Gemeinde und der Verwaltung entlastet und entsprechend wertgeschätzt werden.

Ein gemeinsames Abendessen rundete die Hauptversammlung ab.

Kommentare sind geschlossen