Hauptübung der Jugenfeuerwehr Gerstetten

DETTINGEN. Am Samstag, den 30.09. trafen sich die 4 Jugendgruppen der Jugendfeuerwehr Gerstetten im Osten der Gemeinde zur alljährlichen Hauptübung, hierbei durften die Nachwuchskräfte aus Dettingen, Gerstetten, Gussenstadt und Heldenfingen / Heuchlingen ihr Können unter Beweis stellen.

Um 17 Uhr wurde der Alarm für die Jugend ausgelöst, auf Grund eines Feuers das auf einer Freifläche des Netto Zentrallagers in Dettingen entstanden ist.
Dort konnte im Beisein zahlreicher Zuschauer zur Tat geschritten werden. Vor Ort galt es rasch die Wasserversorgung aufzubauen, um ein ausbreiten des Brandes zu verhindern, mit dem Einsatz von fünf Löschfahrzeugen und 40 Mädels und Jungs wurde ein Löschangriff aufgebaut um den Brand von zwei Seiten einzudämmen. Dies gelang hervorragend. Nach gut 45 Minuten konnte dann „Feuer Aus“ gemeldet werden.

Im Anschluss überbrachte Anette Lindenmaier die Grußworte der Gemeinde.
Stellv. Kommandant Gerhard Mack lobte die super Leistung der Jugendlichen, sowie die Arbeit der Betreuer ,die ihre freie Zeit nutzen, um die Nachwuchskräfte auszubilden. Beim anschließenden Grillen ließ man die gelungene Übung ausklingen.

Zum Schluss bedankt sich die Jugendfeuerwehr Gerstetten bei der Firma „Netto“ für das zur Verfügung gestellte Übungsobjekt und die Getränkespenden, bei der Gemeinde Gerstetten für die Unterstützung der Jugendarbeit und bei den zahlreichen Zuschauern für das Interesse an der Jugendfeuerwehr.

 

Kommentare sind geschlossen